Banner
28.09.2018

Lahmeyer führt Umweltbewertungen für Windenergieprojekte durch

Vogelbeobachtung im Projektgebiet

Vogelbeobachtung im Projektgebiet

Ende August 2018 hat das Regionalzentrum für erneuerbare Energien und Energieeffizienz der arabischen Region (RCREEE) einen Bericht über die ökologischen und sozialen Auswirkungen möglicher Windkraftprojekte am Golf von Sues veröffentlicht. Der Bericht basiert auf einer Studie von Lahmeyer International und seinem Joint-Venture-Partner ecoda Umweltgutachten. Die Auswirkungen von Windenergieprojekten sollen damit strategisch bewertet und Maßnahmen zur Minderung dieser Auswirkungen abgeleitet werden. Mit der Studie unterstützt Lahmeyer die Region bei der Entwicklung umwelt- und sozialverträglicher Windenergieprojekte.

Wachsende Bedeutung von Umwelt- und Sozialbewertungen

Die Rolle strategischer Umwelt- und Sozialstudien im Bereich erneuerbarer Energien wächst, nicht nur in Ägypten. Die Studien unterstützen die Entscheidungsfindung bei Umweltzulassungen und spiegeln oft die Anforderungen der internationalen Finanzierungsorganisationen im Hinblick auf Umweltthemen wider. In den letzten Jahren war Lahmeyer International verstärkt an solchen Studien beteiligt.

Lahmeyer hat zusammen mit seinem Joint-Venture-Partner ecoda Umweltgutachten eine solche Studie für die Region am Golf von Sues durchgeführt. Auftraggeber in diesem Projekt war das ägyptische RCREEE, das im Auftrag der beteiligten lokalen Behörden wie der ägyptischen Behörde für erneuerbare Energien (NREA), der ägyptischen Umweltbehörde (EEAA), der ägyptischen Energieübertragungsbehörde (EETC) und des Projektträgers für die Durchführung verantwortlich war.

Empfehlungen für umwelt- und sozialverträgliche Windenergieprojekte

Im Rahmen der Studie erarbeitete Lahmeyer Empfehlungen zur Minderung von ökologischen und sozialen Auswirkungen, die durch Windenergieprojekte verursacht werden könnten. Diese beinhalten sowohl technische Aspekte, wie die Konstruktion und Höhe der Windturbinen oder der Errichtung der notwendigen Infrastrukturanlagen, als auch Richtlinien für den Bau, den Betrieb und die Demontage von Windparks. Die Studie deckt somit den gesamten Lebenszyklus von Windenergieprojekten ab.

Ein Programm zur Maximierung des Energieertrags und zum Schutz von hoch fliegenden Zugvögeln

Um hoch fliegende Großvögel zu schützen, empfiehlt Lahmeyer für jeden Windpark ein wirkungsvolles Shutdown-on-Demand (SOD)-Programm für den Frühling. Mit einem solchen Programm kann ein Windpark auch während der Vogelzugzeit im Frühjahr betrieben werden, wenn Tausende von Vögeln das Projektgebiet durchqueren. Das SOD-Programm hilft dabei, den Energieertrag eines jeden Windparks zu maximieren und damit den Gewinn für den Bauherrn zu erhöhen und gleichzeitig das Kollisionsrisiko zu senken.

Die vollständige Studie kann auf der RCREEE-Website abgerufen werden: http://www.rcreee.org/content/strategic-and-cumulative-environmental-and-social-assessment-active-turbine-management

Tractebel

Power News 06/17

Tractebel

Hydro News 05/17

Tractebel

Hydro News 03/17

Tractebel

Hydro News 01/17

Tractebel

Hydro News 11/16

Lahmeyer

Kundenmagazin

Folgen Sie uns:LinkedInLahmeyer Blog