Banner
21.09.2018

Baustart für Wassertunnel in Sri Lanka

Der Präsident von Sri Lanka, Seine Exzellenz Maithripala Sirisena, beim Spatenstich für den Kalu Ganga - Moragahakanda Transfer Canal

Der Präsident von Sri Lanka, Seine Exzellenz Maithripala Sirisena, beim Spatenstich für den Kalu Ganga - Moragahakanda Transfer Canal

Um sechs Millionen Menschen im trockenen Norden Sri Lankas mit Wasser zu versorgen und die wirtschaftliche Entwicklung der Region zu fördern, entsteht ein komplexes Versorgungssystem. Für den Bau von zwei wasserführenden Tunneln setzte Ende Juli der erste Spatenstich das feierliche Startsignal. Lahmeyer International in einem Joint Venture mit GeoConsult aus Österreich zeichnet für die ingenieurtechnische Planung verantwortlich und überwacht das Bauvorhaben in den nächsten drei Jahren. Dass Präsident Maithripala Sirisena gemeinsam mit Vertretern der Mahaweli Authority of Sri Lanka die Feier besuchte, zeugt vom hohen Stellenwert des 50-Millionen-Dollar-Projekts. 

Die beiden Tunnel des Kalu Ganga - Moragahakanda Transfer Canals (KMTC) werden einen Durchmesser von fünf Metern haben und die beiden gleichnamigen Stauseen über eine Gesamtstrecke von 8 Kilometern miteinander verbinden. Damit sind sie Teil eines Versorgungssystems aus neun Tunneln, die Lahmeyer im Rahmen des Mahaweli Water Security Investment Programs (MWSIP) geplant hat. Der größte Tunnel mit einer Länge von über 26 Kilometern und einem Durchmesser von acht Metern wird ab dem kommenden Jahr mithilfe einer Tunnelbohrmaschine gebaut.

Programm-Management in erfahrener Hand

Über zwei Milliarden US-Dollar werden von der Asian Development Bank (ADB) in das MWSIP-Entwicklungsprogramm investiert. Auftraggeber ist die Regierung von Sri Lanka über das Ministerium für Mahaweli-Entwicklung und Umwelt. Es beinhaltet den Bau von 260 km an Kanälen und Tunneln, Dämmen und Bewässerungssystemen, die jährlich eine Milliarde Kubikmeter Wasser aus dem Fluss Mahaweli transportieren können.

Lahmeyer International ist Berater für das Programm-Management, die Planung und die Überwachung für das MWSIP. Auch die Ausschreibungsplanung und die Bauüberwachung liegen in den Händen der Wasserbau-Experten. Darüber hinaus befasst sich das Joint Venture mit Simulationsmodellen sowie mit Kernaufgaben in den Bereichen Umwelt- und Sozialverträglichkeit, strategischer Kommunikation, Schulung und Hilfe zur Selbsthilfe.

Oberbau des Kalu Ganga – Moragahakanda-Kanals am Kalu Ganga-Staudamm

Oberbau des Kalu Ganga – Moragahakanda-Kanals am Kalu Ganga-Staudamm

Tractebel

Power News 06/17

Tractebel

Hydro News 05/17

Tractebel

Hydro News 03/17

Tractebel

Hydro News 01/17

Tractebel

Hydro News 11/16

Lahmeyer

Kundenmagazin

Folgen Sie uns:LinkedInLahmeyer Blog