Banner

Staudämme

Rehabilitierung des Oberbeckens BS1 des Pumpspeicherkraftwerks in Coo – Trois-Ponts, Belgien

Die bestehende Pumpspeicheranlage Coo in Trois-Ponts hat zwei Oberbecken (Coo 1 & Coo 2), beide auf dem Mont de Brume gelegen, und ein Unterbecken an einer alten Krümmung des Flusses Amblève. Die Anlage wurde in zwei Phasen in Betrieb genommen: Coo 1 im Jahr 1969 und Coo 2 im Jahr 1978. mehr


Machbarkeitsstudie Wasserkraftprojekt Thakot, Pakistan

Das Wasserkraftprojekt Thakot nutzt den Höhenunterschied von etwa 180 m zwischen dem geplanten Wasserkraftprojekt Patan und dem bestehenden Tarbela Projekt. Verschiedene Optionen diesen Höhenunterschied zu nutzen sind in Bearbeitung. Die Alternativen umfassen ein Anlagekonzept bestehend aus einem Damm und Kraftwerk oder alternativ eine Kaskade aus kleineren Dämmen und einer Kraftwerksanlage. mehr


Laúca Main Works, Angola

Etwa 35 km flussabwärts von der bestehenden Anlage in Capanda hat das Ministério da Energia e Águas (MINEA) mit dem Bau der Wasserkraftanlage Laúca begonnen. Mit einer Mauerhöhe von 132 m und einer installierten Leistung von 2.067 MW zählt diese Baumaßnahme zurzeit zu den größten Wasserkraftprojekten auf dem afrikanischen Kontinent. mehr


Wasserkraftanlage Capanda, Angola

The construction of the Capanda dam was initiated in 1982, but due to military conflicts the works stopped in the 1990s. After the resumption of the construction works the first units started going into operation in 2004. The power station contains four Francis Turbines with a capacity of 130 MW each. The dam is a roller compacted concrete (RCC) type with a maximum height of 110 m. mehr


Staudamm Naga Hammadi, Ägypten

Der ursprüngliche Naga Hammadi Staudamm liegt am Nil in Oberägypten, ca. 135 km nördlich der Stadt Luxor. Er wurde im Jahre 1930 in Betrieb genommen und ist einer aus einer Reihe von Bauten zur Hebung der Flusspegel und zur Ableitung von Wasser in Bewässerungsgebiete. Nach mehreren Jahren der Planung begannen die Bauarbeiten mit einer Ablassschleuse, einem Krafthaus und zwei Schiffsschleusen.mehr


Mujib Damm, Jordanien

Der Mujib Damm liegt im Wadi Al Mujib, südlich von Madaba und nördlich von Al Karak. Der Al Mujib fließt in das Tote Meer. Der Mujib Damm ist ein Kompositdamm aus einer Mittelsektion in Walzbetonweise und Tonkern-Steinschüttteilen bei beiden Widerlagern. Das Einlaufbauwerk besteht aus Entnahmestellen mit Einläufen auf 3 Ebenen. Das Speicherbecken wird hauptsächlich für Bewässerungszwecke genutzt.mehr


Maguga Damm MDC-4, Swasiland

Der Bau des Maguga Damms ist die Schlüsselkomponente in der Entwicklung des Bewässerungspotenzials des Flusses Komati in Swaziland und in Südafrika. Nach Prüfung einer Machbarkeitsstudie von 1992 und anderer Arbeiten, die vor 1996 erstellt wurden, musste aus 6 Dammtypen der für diesen Standort passende ausgewählt werden. Die untersuchten Dammtypen waren eine Walzbetonbogenstaumauer, eine Schwergewichts-Walzbetonmauer, drei Erddämme (geneigter zentraler Tonkern, Betonoberflächendichtung) und eine gemischte Option aus Walzbeton- und Erddamm.mehr


Sie sehen Artikel 1 bis 7 von 8
<< Erste < Vorherige 1-7 8-8 Nächste > Letzte >>

Projektsuche

Folgen Sie uns:LinkedIn