Banner
30.05.2017

Auszeichnung für innovatives Off-Grid Projekt auf Galapagos

Das Projekt Renewable Energy Resources (ENERGAL) ist unter 60 weiteren Projekten von der Alliance for Rural Electrification (ARE) am 22. März 2017 in Lissabon mit dem ARE-Award ausgezeichnet worden. Damit wurde es als bestes Off-Grid Projekt internationaler Organisationen geehrt.

Ziel des ausgezeichneten Projekts ist es, die Energieversorgung der Galapagos Inseln Isabela und Floreana bis zum Jahr 2020 auf erneuerbare Energien umzustellen. Gelungen ist dies mit einem Hybridsystem bestehend aus einem Dieselkraftwerk, das mit Jatropha Nussöl betrieben wird, und einer 920-kW PV-Anlage kombiniert mit einem 830kW (330kWh) Li-Ionen Speicher. Lahmeyer International wurde 2015 vom Ministerium für Strom und erneuerbare Energie von Ecuador (MEER) als Owner’s Engineer für die Realisierung und Bewertung der Leistungsfähigkeit des Hybridkraftwerkes auf Isabela beauftragt. Die Lahmeyer Ingenieure und Spezialisten haben dafür die Machbarkeitsstudie erstellt und das Hybridsystems, die PV-Freiflächenanlage, das Bioöl-Kraftwerk, die Brennstofflagerung und das Mess-, Regelungs- und Überwachungssystem entwickelt.

Zum Lahmeyer Leistungsumfang gehören weiterhin das Design und die Implementierung der verbraucher- sowie der erzeugerseitigen Energieeffizienzmaßnahmen, die Erstellung der Ausschreibungsunterlagen, die technische Unterstützung während der Ausschreibungsphase, der Bauüberwachung und der Inbetriebnahme. Lahmeyer Ingenieure überwachen weiterhin die Anlagenleistung während der Garantiephase. Auch die Implementierung von Umweltinformationen sowie Sensibilisierung und Kapazitätsentwicklung für die lokale Bevölkerung und die Mitarbeiter von ELECGALAPAGOS sind wichtige Aufgaben des Lahmeyer Teams für das Projekt.

Die Auszeichnung der ARE wurde für die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) von Dr. Georg Gruber von den Vereinigten Werkstätten für Pflanzenöltechnologie (VWP) und Soraya Villaroya der Inter-American Institute for Cooperation on Agriculture (IICA) entgegen genommen. Beide waren als Partner bei der Umsetzung des Projekts involviert.

Die Alliance for Rural Electrification (ARE) ist ein lebendiges globales Netzwerk innovativer und engagierter Professioneller, die technologische und finanzielle Lösungen für die ländliche Elektrifizierung unterstützen und bereitstellen. Als internationaler Unternehmensverband repräsentiert die ARE den dezentralisierten Energiesektor, der für eine Integration erneuerbarer Energiequellen in die ländliche Elektrifizierung in Entwicklungs- und Schwellenländern arbeitet. Die ARE hat inzwischen mehr als 100 Mitglieder.

Tractebel

Power News 06/17

Tractebel

Hydro News 05/17

Tractebel

Hydro News 03/17

Tractebel

Hydro News 01/17

Tractebel

Hydro News 11/16

Lahmeyer

Kundenmagazin