Banner

Motorenkraftwerke (Kolbenmaschinenkraftwerke)

Die Erfahrungen von Lahmeyer im Bereich Kolbenmaschinen umfasst das gesamte Spektrum von langsam-, mittelschnell- und schnelldrehenden Motoren, die sich dem Brennstoff entsprechend in folgende Gruppen unterteilen:

  • Motoren betrieben mit Flüssigkraftstoff und Zweistoffmotoren (Dieselkraftstoff/Schweröl oder Gas) oder Diesel-Gas Motoren (mit Hochdruck-Einspritzung) sowie entsprechende Umrüstungskonzepte für Dieselbrennstoffe, Schweröl, Rohöl, Rückstandsöle und Biokraftstoffe
  • Gasmotoren

Motorenkraftwerke werden gewöhnlich als mit mehreren Motor- und Generatoreinheiten betriebene Anlagen ausgelegt, heutzutage immer mehr mit Restwärmeverwertung als Kombikraftwerk oder Blockheizkraftwerk (BHKW). Motorenkraftwerke erreichen bereits ohne Restwärmenutzung einen hohen thermischen Wirkungsgrad. Moderne mittelschnell und langsam drehende Motoren erreichen hohe Leistungen und geringe Brennstoffverbräuche. Große mittelschnell drehende Einheiten erreichen 47 – 48 % Wirkungsgrad. Große langsam drehende Motoren erreichen über 50 %.

Motorenkraftwerke haben eine Reihe von Vorzügen: So haben Umgebungsbedingungen und Teillastbetrieb einen geringen Einfluss auf Leistung und Wirkungsgrad. Der Betrieb mit einem breiten Band von flüssigen und gasförmigen Brennstoffen ist möglich. Die Alterungseffekte auf Leistung und Wirkungsgrad sind vergleichsweise gering. Und Motorenkraftwerke verfügen über ausgezeichnete Laständerungseigenschaften und hohe Frequenzstabilität bei Netzschwankungen.

Lahmeyer hat weltweit zahlreiche Motorenkraftwerke mit flüssigen und gasförmigen Brennstoffen ausgeführt einschließlich Anlagenerweiterungen und -rehabilitationen, ländliche Elektrifizierung, Brennstoffumstellungen sowie Hybridprojekte, bei denen Motoren mit Wind- und Photovoltaikanlagen kombiniert wurden.

Weitere Gruppengesellschaften

Logo Lahmeyer Russia
Logo Lahmeyer IDP Consult
Logo Lahmeyer India
Logo Lahmeyer Qatar
Logo Lahmeyer Tanzania